Offenheim im Rheinhessen

Der im Südwesten der Verbandsgemeinde Alzey-Land in einer Talmulde auf 229 m gelegene, anno 768 gegründete Ort, hat heute etwa 635 Einwohner und zwei "rheinhessische Superlative". Offenheim ist am größten zusammenhängenden Waldgebiet Rheinhessens gelegen. In diesem befindet sich die höchste Erhebung im rheinhessischen Hügelland, der 358 m "hohe" Kappelberg.

 

Der bei Naturliebhabern, Ausflüglern und Wanderern beliebte Staatsforst

- das sogenannte Vorholz - umfasst 861 Hektar. Neben dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Rheinhessens nennt Offenheims Gemarkung rund 542 Hektar Weinberge und Ackerland ihr Eigen. Etwa 32 km Wanderwege innerhalb des Vorholz-Waldes und der Gemarkung, die z.T. bis zum Nahegebiet und in den Pfälzer Wald führen, sind eine Reise wert. Auch Feldmarschall Fürst Blücher von Wahlstatt "besuchte" mit seinen Mannen Offenheim und seinen Forst im Januar 1794.

 

Erkundenswert: Wehrturm der ev. Kirche (13. Jahrh.), Untergasse / kath. Kirche St. Martin (1756), Untergasse / Sportplatz mit schönen Platanen / Nachbildung des "Napoleonsteins", außerhalb am ehemaligen "Gasthaus Vorholz" / Steinerne Birnenmühle, außerhalb am Ebersfelder Hof (privat) / Reste von Hügelgräbern, außerhalb im Vorholz-Wald / Kappelberg, außerhalb im Vorholz-Wald / Birnbaum-reihe mit handwerklichen Objekten (Außerhalb, Richtung Weinheim) / Modellflug-gelände (Außerhalb, Richtung Weinheim).

Ortsbürgermeister

Peter Odermann

55 J., verh., 2 Kinder,

Möbelschreinermeister,

selbstständig

Gemeinderats-mitglieder

 

 

 

 

 

 

2. Regina Stock, 57 J., verh.,  2 Kinder, Hausfrau

3. Christian Förster, 35 J., verh., 2 Kinder

4. Irene Frick, 55 J.,

verh.,  2 Kinder, Krankengymnastin

5. Knut Behrens, 58 J., verh., 1 Kind, Landwirtschaftlicher Unternehmensberater


6. Jens Setter, 48 J., verh.,  3 Kinder, Polizeibeamter